Wendelstein


Ausgangspunkt der Wanderung ist der Parkplatz an der Talstation der Wendelsteinbahn. Von hier aus geht es über den Bahnhof Osterhofen (mit Kneipp-Becken) auf geteerter Straße nach Hochkreut und von dort aus in Richtung der Wendelsteiner Almen auf Feldwegen gemächlichen Anstiegs nach oben. Unterwegs begegnet man einer Atmosphäre die wie geschaffen für einen Alpenkrimi ist – schmackhafte Kühe, grüne Almen und Bergidylle wo man hinschaut.

Knapp unter dem Wendelsteinhaus wird der Anstieg etwas fordernder und festes Schuhwerk zahlt sich aus. Am Wendelsteinhaus angekommen (ca. 1750 m ü. NN.) gibt es, neben der Möglichkeit zur Einkehr, eine Kapelle und eine Tropfsteinhölle zu besuchen. Der Auftieg auf den noch 100 Höhenmeter entfernten Wendelsteingipfel (1838 m ü. NN.) erfolgt über einen serpentinenreichen gut ausgebauten Weg und stellt keinerlei Anforderungen an den geneigten Wanderer. Oben angekommen hat man einen unvergleichlichen Blick über das bayrische Voralpenland bis hin zum „Wilden Kaiser“ und das Karvendelgebirge. Nebenbei gibt es die Sternwarte der LMU und den Sendeanlagen des BR zu bewundern.

Unterhalb des Gipfels gibt es die Möglichkeit den Panoramaweg einzuschlagen der rund um den Wendelstein führt. Somit hat man die Möglichkeit das großartige Panorama bei einer kleinen Wanderung (festes Schuhwerk empfohlen) zu genießen. Die Rundwanderung führt unter anderem an der Zahnradbahn und den Tropfsteinhöhlen vorbei zum Wendelsteinhaus. Von dort aus geht es entweder mit der Seilbahn oder per pedes bergab.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s