verdünnte Antennengruppe


Unter einer verdünnten (ausgedünnten) Antenngruppe bezeichnet man in der Funkpeiltechnik eine Antennengruppe aus mehreren Antennenelmenten, wobei mindestens ein Paar von Elementen einen Abstand größer als die halbe Betriebswellenlänge besitzt.

verdünnte Linearzeile zur Auflösung der Mehrdeutigkeiten bei Großbasis und zur Verringerung des Peilfehlers bei Kleinbasis.
verdünnte Linearzeile zur Auflösung der Mehrdeutigkeiten bei Großbasis und zur Verringerung des Peilfehlers bei Kleinbasis.

Ausgedünnte Antennengruppen können die Vorteile von Kleinbasis- und Großbasisverhalten kombinieren. Zum einen wird der Peilfehler durch Strahlungskopplung bei größerem Abstand der Elemente voneinander reduziert, zum anderen kommt es bei Mehrwelleneinfall und daraus resultierenden verzerrten Phasenfronten zu kleineren Peilfehlern (im Vergleich zur gefüllten Antennengruppe).

Gegenüberstellung von Kleinbasis (d> l/2) und Großbasis (d>>l).
Gegenüberstellung von Kleinbasis (d> l/2) und Großbasis (d>>l).

Der Vorteil der Eindeutigkeit der gemessenen Phasendifferenz bleibt erhalten solange mindestens ein Elementpaar den Abstand kleiner als eine halbe Betriebswellenlänge einhält. Ist das nicht der Fall, existieren für jede Einfallsrichtung mehrere Peilwinkel deren Ausschluß nicht ohne weiteres möglich ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s